Cranio Suisse - Schweizerische Gesellschaft für Craniosacral Therapie

Integratives Traumatraining

Kursinhalt

Traumatraining zum Aufbau von Selbstregulation, Resilienz und Gesundheit in 5 Modulen zu 3 Tagen.
Die hier angebotene Fortbildung legt einen Schwerpunkt auf die Selbstregulation und die Veränderung der Eigenzustände der BehandlerInnen als wichtiger Wirkfaktor für den therapeutischen Erfolg. Es wird ein methodenintegrativer Ansatz verfolgt, der Erkenntnisse der interpersonellen Neurobiologie, Bindungstheorie, entwicklungspsychologischen Traumaforschung, somatischen Ansätzen, (Selbst-) Regulationstheorien, Epigenetik, Bewußtseinsforschung, Mindfulness-Praxis, Intersubjektivität und Gerotranzendenz nutzt, um integrative Herangehensmöglichkeiten zur Gestaltung therapeutischen Kontakts auszuschöpfen, wo traumatischer Kontaktabbruch das Therapiegeschehen dominiert.

Teilnahmebedingungen

Praktisch-therapeutische Tätigkeit im weitesten Sinne mit der Möglichkeit im Kurs Gelerntes anzuwenden
Vorliegen umfangreicher Selbsterfahrung, grundlegender Selbstregulationsfähigkeiten und therapeutischer Erfahrung und Vorbildung
Verständnis, dass die angebotene Fortbildung kein Selbstheilungkurs zur persönlichen Traumaheilung ist, sondern eine Fortbildung, die intellektuelle, akademische Auseinandersetzung, Literaturstudium, Aneignung praktischer Fertigkeiten, sowie differenzierte Introspektion erfordert.

Kursdatum

25.09.20 - 18.04.21

Kursdaten / Zeit

1. Modul: 25. – 27. September 2020
2. Modul: 6. – 8. November 2020
3. Modul: 22. – 24. Januar 2021
4. Modul: 26. – 28. Februar 2021
5. Modul: 16. – 18. April 2021
Arbeitszeiten:
täglich 9.30 – 13.00 Uhr und 14.30 – 17.30 Uhr
letzer Modultag, 9.00 – 12.30 Uhr und 14.00 – 16.00 Uhr

Kursort

moving art patio, Luzern

Kurskosten

Fr. 3‘750.00 (Fr. 750.00 pro Modul)

Unterrichtsstunden

90 Stunden à 60 Minuten

Kursleitung

Dr. Dipl. Psych. Johannes B. Schmidt

Kurs-Organisation

moving art, Luzern
Claudia C. Steiner
welcome@moving-art.ch
Internet: www.moving-art.ch
E-Mail: hier klicken

  2020_IntTraumatraing2020_inttraumatraining.pdf


« zurück

Seite drucken