Cranio Suisse - Schweizerische Gesellschaft für Craniosacral Therapie

Angst ist wirklich seltsam

Kursinhalt


Was ist eine Emotion? Kann eine Änderung der Körperphysiologie emotionalen Stress verringern? Wie können wir mit Angstzuständen, Wut und Depressionen umgehen? Die Beantwortung dieser und weiterer Fragen steht im Mittelpunkt dieses Workshops.

Emotionen entstehen in der Innenwelt des Körpers. Sie sind ursprünglich Landkarten von Reflexmustern, Fluss und Ausschüttungen von Stoffen, sowie dem muskuloskelettalen Tonus. Wir werden die Geschichte der Emotionsforschung und das “Constructed Emotion”-Modell von Lisa Feldman Barrett untersuchen.

Es gibt eine grosse Strömung in der neueren Wissenschaft, die immer wieder betont, wie wichtig die Vagus-Aktivität für Gesundheit und Glück ist. Der Vagus reguliert die Sauerstoffkontrolle, die Verdauung und das Immunsystem. Wenn der “neue Vagus” feuert, fühlen wir uns sicher und glücklich.

Wir können uns den Vagus als eine Art alternatives Rückenmark für die Organe vorstellen. Er liefert eine grosse Menge an Information über den Zustand im Inneren des Körpers. Der langsame Hintergrundtonus des Körpers ist für die Gesundheit unerlässlich und fehlt häufig bei Schmerzen, Angstzuständen und Depressionen. Wir werden das Öffnen des Herzens unterstützen (Herzgehirn) und wir werden unseren Instinkten begegnen (Bauchgehirn).

Die beziehungsorientierte Berührung in der cranialen Arbeit kann dazu beitragen, Bewusstheit und Wahlmöglichkeit in den Prozess des Entstehens von Emotionen zu bringen und helfen, die zirkulierenden, emotionalen Reaktionen, die sich ausser Kontrolle anfühlen, herunter zu regulieren.

Inhalt

Emotionen und Körper
Das von Lisa Feldman Barrett entwickelte “Constructed Emotion”-Modell
Andere Emotions-Modelle: Emotionen sind Reaktionen auf Triebe des tiefen Nervensystems, das nach Neuem sucht oder versucht, Gefahren zu vermeiden (Panksepp); Theorie der „somatischen Marker“ (Damasio)
Vertiefung in die polyvagalen Theorie von Dr. Stephen Porges – neuer Vagus vs. alter Vagus und Sicherheit unterstützen
Arbeit mit Herz, Bauch und Rachen – „der vagalen Achse“
Prinzipien, um mit Angst (und steckengebliebenen Emotionen) in einem cranialen Kontext zu arbeiten
Focusing und der Felt Sense



Teilnahmebedingungen

Diplomiert in CST oder mind. 300 Stunden Ausbildung CST absolviert.
Hinweis: Die in englischer Sprache gehaltenen Seminare von Steve Haines werden simultan in Deutsch übersetzt.

Kursdatum

22. - 24.01.21

Kursdaten / Zeit

3 Tage, Fr/Sa 09.15-17.45 Uhr, So 09.15-16.45 Uhr

Kursort

Da-Sein Institut, Unterer Graben 29, CH-8400 Winterthur

Kurskosten

CHF 675.00

Unterrichtsstunden

22.5 à 60 Minuten

Kursleitung

Steve Haines, langjähriger Aus- und Fortbildungslehrer am Da-Sein Institut

Kurs-Organisation

Da-Sein Institut
Unterer Graben 29
CH-8400 Winterthur

Tel. +41 52 203 24 55
Fax +41 52 203 24 56
Internet: www.da-sein-institut.ch
E-Mail: hier klicken




« zurück

Seite drucken