Cranio Suisse - Schweizerische Gesellschaft für Craniosacral Therapie

Sprunglinks/Accesskeys

Supervision im therapeutischen Kontext

Kursinhalt

Aufgrund der in diesem Kurs angeeigneten Kompetenzen können die Teilnehmenden den systemischen Supervisionsprozess aufbauen und gestalten.
Im Rahmen des Kurses erarbeiten die Teilnehmenden ihr persönliches Verständnis von Rolle und Haltung in ihrer supervisorischen Tätigkeit. Sie lernen, ihre Supervisanden (Kunden, Klienten) ressourcen- und lösungsorientiert zu begleiten.
Dies befähigt sie ihre Supervisanden zu unterstützen, damit diese therapeutische Tätigkeit bzw. deren berufliche Situation profund zu reflektieren und ihr Handlungsrepertoire zu erweitern.
In dieser Fortbildung hat Theorie ebenso Raum wie praktisches Üben und Austausch von Erfahrungen mit dem Gelernten.
Inhalte:
  • Definition von Supervision
  • Grundlagen und Konzepte
  • Einzel- und Gruppensupervision
  • Beratungsform und Setting
  • Auftragsklärung, Zielvereinbarung, Kontrakt
  • Rollenverständnis und Haltung
  • Übertragung, Gegenübertragung
  • Arbeit mit inneren Anteilen
  • Wahrnehmung und Wirklichkeitskonstruktion
  • Ressourcen: Erarbeitung und Nutzung
  • Arbeit mit dem Fokus
  • Metaebene
  • Prozessgestaltung
  • Glaubenssätze
  • Bedeutungsgebung und Bewertung
  • Suggestionen
  • Bewusstseinsforschung und Neurophysiologie
  • Refraiming
  • Visualisierung
  • Neutralität des Begleitens
  • Wertschätzung und Empathie
  • Umgang mit Konflikten
  • Zirkularität und Resonanz
  • Aufstellungsarbeit
  • Transfer in den Berufsalltag
  • Abschluss von supervisorischen Prozessen

Teilnahmebedingungen

Ausbildung im medizinischen oder therapeutischen Kontext.

Kursdatum

28.01. - 26.11.23

Kursdaten / Zeit

Teil 1: 28. / 29. Januar 2023
Teil 2: 27. - 30. April 2023
Teil 3: 14. - 17. September 2023
Teil 4: 25. / 26. November 2023

Kursort

Institut apk, Mühlebachstrasse 45, 8801 Thalwil ZH

Kurskosten

CHF 2'880

Unterrichtsstunden

103

Kursleitung

Barbara Sieger, Bruno Kapfer

Kursorganisation

Barbara Sieger, Bruno Kapfer

Dokumentation