Cranio Suisse - Schweizerische Gesellschaft für Craniosacral Therapie

Berufsbildung

Information zur Berufsbildung
Am 17. Mai 2009 hat die Schweizer Bevölkerung den Verfassungsartikel zur Komplementärmedizin angenommen. Im Artikel 118a „Komplementärmedizin“ der Bundesverfassung ist u. a. die Kernforderung verankert:
… Schaffung nationaler Diplome und kantonaler Berufszulassungen für nichtärztliche Therapeutinnen und Therapeuten…

Die Craniosacral Therapie ist seit dem 9. September 2015 offiziell als Methode der KomplementärTherapie anerkannt!

Detailinformationen zum Beruf, zum Gleichwertigkeitsverfahren für das Branchenzertifikat und zur HFP finden sich unter den Links zur Website der OdA KT.
Cranio Suisse® hat sich im Auftrag seiner Mitglieder seit vielen Jahren in der Berufsbildung engagiert. Die Mitgliederversammlung hat dieses Engagement beim jährlichen Tätigkeitsprogramm und im Rahmen der Budgetierung jeweils genehmigt.

Als Aktivmitglieder der Organisation der Arbeitswelt KomplementärTherapie (OdA KT) gestaltet Cranio Suisse® die Berufsbildung in der Schweiz aktiv mit. Die Interessen der Mitglieder von Cranio Suisse® werden so direkt vertreten.

Die von der OdA KT ausgearbeitete Prüfungsordnung (PO) für die Höhere Fachprüfung ist vom Staatssekretariat für Berufsbildung, Forschung und Innovation (SBFI) am 9. September 2015 genehmigt worden. Die Craniosacral Therapie ist in dieser PO offiziell als Methode der KomplementärTherapie aufgeführt.

Cranio Suisse® setzt sich weiterhin ein:
  • dass alle von den Versicherern jetzt anerkannten Therapeutinnen und Therapeuten ihre Anerkennung behalten
  • für lange Übergangsfristen
Seite drucken